Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
+39 0471 727910
 

Meine Teilnahme beim Moonlight Classic

15 km Loipe bei Mondlicht

Bereits zum 12. Mal fand am 31. Januar 2018 das Langlauf-Rennen Südtirol Moonlight Classic Seiser Alm statt. Das Rennen, das ausschließlich im klassischen Diagonalstil gelaufen wird, erfreut sich von Jahr zu Jahr größerer Beliebtheit: Steigende Teilnehmerzahlen, zahlreiche Zuschauer und passionierte Langläufer von Italien, Deutschland, Österreich, Schweiz, Skandinavien, Lettland, Litauen, Großbritannien, ja sogar USA und Kanada bestätigen das.
Nachdem ich im letzten Jahr dann meine Passion für das Langlaufen entdeckt habe, wusste ich, dass ich nun selbst unbedingt einmal beim Moonlight mitmachen möchte. Bisher kannte ich das Rennen nur als Zuschauer oder als Mithelfer, wo man natürlich auch bereits die besondere Atmosphäre an diesem Abend auf der Seiser Alm erleben konnte. Allerdings durfte ich heuer dann erfahren, dass man das Rennen als Teilnehmer noch viel intensiver erleben kann. 
Am 31. Januar war es dann soweit. Ich konnte mich die Wochen vorher gut vorbereiten und wusste, dass ich die kürzere Strecke von 15 Kilometern problemlos meistern kann - nur nicht in welcher Zeit. 20:00 Uhr - Start. 400 Langläufer bewegen sich vom Start-Ziel-Areal Areal in Compatsch in Richtung Ritsch. Bis dahin sind es 2,5 km - ziemlich schwierige zweieinhalb Kilometer, da durch den Massenstart erst ein bisschen Ruhe in das Getummel der Läufer kommen muss. Je mehr Kilometer man hinter sich ließ, desto ruhiger wurde es rund um einen und desto besser konnte man den Lauf genießen. Die Fackeln sorgten zusammen mit dem Vollmond für eine spannende Atmosphäre entlang der Strecke. Meine Skier hielten bergauf sehr gut und gingen auch bergab ziemlich flott. Ein Dank an dieser Stelle an Matthias Höllrigl, unser Loipenkontrolleur auf der Seiser Alm, der mir die Skier netterweise präpariert hat. 
Angekommen am Wolfsbühl (7,5 km) wusste ich, dass ich den höchsten Punkt der Strecke erreicht habe und wurde beim Laufen etwas zügiger. Schnell noch ein Tee bei der Verpflegung beim Sanon. Nochmal einen richtigen Push an Motivation gab mir dann der Applaus unserer Gäste und meiner Familie die an der Verpflegungsstation beim Ritsch standen und mich richtig anfeuerten. Nun war es nicht mehr weit. Aus der Ferne hörte ich wie die Moderatorin durchgab, das eben ein Läufer mit einer Zeit von 56 Minuten ins Ziel lief. Sofort war mir klar, dass ich es wohl nicht in 4 Minuten schaffen werde, da der letzte steile Anstieg vor dem Zielareal noch Einiges an Zeit erfordern dürfte. 
Zwar nicht unter einer Stunde, aber nur knapp darüber. Als 58. von 151 auf der kurzen Strecke kam ich mit einer Zeit von 1:02.47 ins Ziel. Hier wartete bereits mein Fanclub und ich gönnte mir dann ein erfrischendes wohl verdientes Bier. 2019 lauf' ich dann wieder mit, vielleicht schaffe ich es dann unter einer Stunde. 

Die 13. Ausgabe des Südtirol Moonlight Classic Seiser Alm findet am Mittwoch, den 23. Januar 2019 statt. 

11.03.2018Michael
 
 

Unsere Spotify-Hitliste: RITSCH List

Musik von Künstlern, die hier wohnten oder performten

Über die vergangenen Jahre durften wir immer wieder bekannte Künstler, Komponisten und Interpreten bei uns im Ritsch begrüßen. Manche von ihnen performten beim ZDF-Fernsehgaren on Tour im Jahr 2015 oder wohnten bei uns. Viele kehrten auch einfach zu ...
27.09.2019Michael
 
 
 
Details
 
 
 

des sein mir - wir stellen uns vor!

ein etwas anderer Hotelfilm von Fabian Dalpiaz

Der junge Fotograf Fabian Dalpiaz aus Kastelruth hat in den letzten Jahren bereits des Öfteren Bilder von unserem Haus gemacht. Darunter auch die spektakulären Außenaufnahmen bei Sonnenuntergang.
Im August 2019 hat er nun ein neues Projekt in ...
01.09.2019Michael
 
 
 
Details
 
 
 

Wild auf der Seiser Alm

Faszination Tierwelt

Die Seiser Alm mit ihrer vielseitigen Landschaft, bestehend aus Wiesen, Wäldern und Felsen bietet vielen verschiedenen Wildarten ein Zuhause.
Jedem aufmerksamen, ruhig wandernden Gast sollte es möglich sein frühmorgens oder später am Abend ...
19.04.2019Michael
 
 
 
Details
 
 
 
 
Newsletter
Kontakt
Fam. Malfertheiner Saltria 16 39040 Seiser AlmItalien+39 0471 727910
Dolomiti Nordic Ski
In Europas größtem Skilanglaufkarussell mit 1.300 km Loipen werden Langlaufträume wahr…
Mehr erfahren
© 2019 Hotel Ritsch . MwSt-Nr.02311810218produced by Zeppelin Tourism - Internet Marketing
Gstatsch
Goldknopf
Pflegerhof
Seiser Alm
Südtirol